Generalversammlungen der Spvgg Bamlach/Rheinweiler und des Fördervereins am 13.11.2020

Einladung zur Generalversammlung und Versammlung des Fördervereins am Freitag, den 13.11.2020  um 19.00 Uhr und 20.00 Uhr

Am Freitag, den 13.11.2020 um 20.00 Uhr findet die Generalversammlung der Spvgg. Bamlach/Rheinweiler im Kurhaus Bad Bellingen statt. 

Die Tagesordnung lautet wie folgt:

  1. Begrüßung
  2. Ehrung der Toten
  3. Protokoll der letzten GV
  4. Tätigkeitsbericht
  5. Berichte der Jugendleitung, Jugendtrainer, Aktiven und AH
  6. Kassenbericht
  7. Bericht der Kassenprüfer
  8. Entlastung der Vorstandschaft
  9. Neuwahlen
  10. Verschiedenes, Wünsche und Anträge

Anträge zur Tagesordnung sind bis zum 06.11.2020 an die Vorstandschaft unter vorstand@spvgg.net zu richten. 

Bereits 19.00 Uhr findet die Generalversammlung des Fördervereins der Spvgg Bamlach/Rheinweiler ebenfalls im Kurhaus statt. 

Die Tagesordnung lautet:

  1. Begrüßung
  2. Bericht des Schriftführers
  3. Bericht des Kassierers/Kassenbericht
  4. Bericht der Kassenprüfer / Entlastung der Vorstandschaft
  5. Wahlen
  6. Verschiedenes, Wünsche und Anträge

Anträge zur Tagesordnung sind schriftlich  bis zum 06.11.2020 an thomas.maennlin@spvgg.net zu richten. 

Die Vorstandschaft würde sich über einen zahlreichen Besuch der Mitglieder, Spieler und Freunde des Vereins sehr freuen. 

 

 

 

Torspektakel gegen Weil

Spvgg. Bamlach/Rheinweiler I – SV Weil III  7:3

Torschützen: Nagy, Istvan (4), Castiglione, Noah (2) und Lirca Codrut-Stefan

Auch im zweiten Samstagabendspiel sahen die Fans ein Torspektakel mit 10 Toren, nur dass dieses Mal die Spielvereinigung als klarer Sieger den Platz verließ. Schon in der ersten Minuten zeigte die Heimelf, wer an diesem Abend den Ton angeben würde und der wieder genesene Codrut-Stefan Lirca überraschte den Gegner mit dem 1:0 in der ersten Spielminute. Jungspund Noah Castiglione erhöhte nach elf Minuten auf 2:0. Spielertrainer Gabriel Iordan agierte mit Übersicht im Mittelfeld und Istvan Nagy bewies immer wieder in der Offensive seine Gefährlichkeit. Mit einem Doppelpack noch vor der Halbzeit erhöhte Nagy auf 4:0.  Vor allem das 3:0 per Fallrückzieher war das Eintrittsgeld wert. Weil kam durch Brenneisen zum 4:1, was aber den Spielfluss Bamlach/Rheinweilers nicht behinderte. Philipp Epking ersetzte den Gabriel Iordan und es wurde weiter zur Attacke geblasen und wiederum Istvan Nagy erhöhte auf 5:1. Durch eigene Nachlässigkeiten kamen die Weiler auf 5:3 heran, ehe der Platzhirsch noch einmal aufdrehte und durch Casiglione und Nagy den klaren 7:3 Sieg klar machten. Damit festigte der Aufsteiger den zweiten Tabellenplatz mit nur einem Punkt Rückstand auf den SV-Istein. 

Gegen Binzen nichts zu holen

Spvgg Bamlach/Rheinweiler II – TUS Binzen II  2:8

Torschütze: Alan Marwan Alo (2)

Nichts zu holen war gegen die starke Binzener Reservemannschaft. Von Anfang zeigten die Gäste, wer auf dem Platz das Sagen hat und drückten die Spvgg-Abwehr hinten rein. So war das 0:1 des TUS Binzen nach 20 Minuten mehr als verdient. Trotzdem hielt Dennis Eisen´s Truppe dagegen und mit dem ersten vernünftigen Angriff konnte Alan Alo nach 29 Minuten  mit einem sehenswerten Lupfer ausgleichen. Keine drei Minuten später ging Binzen wieder in Führung und ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Zur Halbzeit stand es 1:3 und der Gegner konnte das Ergebnis bis zum 1:6 ausbauen, ehe Alan Alo per Elfmeter seinen zweiten Treffer erzielte. Die Auswärtsmannschaft traf noch weitere zwei Male zum 2:8 Endstand, was auch dem Spielverlauf entsprach. Dennoch ein Kompliment an unsere stark dezimierte Reserve, die mit Unterstützung der Routiniers Anto Knezevic und Marc Schmidt gegen einen fairen Gegner erhobenen Hauptes vom Platz gehen konnten. 

Herzlichen Glückwunsch an das Brautpaar

Herzlichen Glückwunsch dem Brautpaar

In der vergangenen Woche hat unser Aktivspieler Niklas Böttle  seiner lieben Katja das Ja-Wort gegeben. Der ganze Verein einschließlich aller Mannschaften gratulieren dem glücklichen Paar ganz herzlich und wünschten den Beiden viel Gesundheit und eine glückliche Zukunft.

Der Vorstand der Spvgg. Bamlach/Rheinweiler  – Patric Dosenbach und Stefan Schäfer 

Zweite verliert klar gegen Kandern

Spvgg Bamlach/Rheinweiler II – FC Kandern II  0:6

Einen rabenschwarzen Tag erlebte unsere 2. Mannschaft gegen Kanderns Reserve. Kandern legte mit zwei Treffern  in der ersten Halbzeit den Grundstein für den Erfolg. Auch nach dem Seitenwechsel fand die Spielvereinigung nicht den gewohnten Rhythmus und so kamen die Gäste zu vier weiteren Toren und nahmen verdient die Punkte aus Rheinweiler mit. Sicher waren auch die drei gelbroten und roten Karten verantwortlich für die klare Niederlage. Nach dem guten Saisonauftakt in Efringen gilt es nun, die Kräfte wieder zu sammeln und in den nächsten Begegnungen kompakter aufzutreten. 

Duell auf Augenhöhe in Tumringen endet mit Remis

FV Tumringen – Bamlach/Rheinweiler I  2:2

Torschützen: Rover Cirstea und Alexandru Dumitrache

Bei Dauerregen auf dem Kunstrasenplatz in Lörrach-Tumringen trafen zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander. Ohne lange abzutasten, gingen die Kontrahenten mutig in die Offensive. Eine erste Duftmarke setzte die Spielvereinigung und Tumringens Keeper verhinderte mit einer Glanzparade den frühen Rückstand. Auf der Gegenseite musste Rover Cirstea in höchster Not ein Gegentor verhindern. Nach 20 Minuten verfehlt der wiederum stark aufspielende Noah Castiglione nur knapp das Tor. Gut fünf Minuten später klingelte es dann doch, als Rover Cirstea einen Freistoß von Felix Bächlin mit dem Kopf clever zur 0:1 Führung veredelte. Die Heimmannschaft blieb aber gefährlich und nach 35 Minuten musste ein unnötiger Foulelfmeter zum 1:1 Ausglich herhalten. Waggie Mahanera klärte den Ball nicht sicher und Octa Stuparu wusste sich am Ende nur mit einem Schubser zu helfen, was zum Strafstoß führte. Die Pausenpredigt von Trainer Gabriel Iordan schien zu helfen, dann die SPVGG spielte von nun an zwingender. Resultat war dann Alex Dumitraches Treffer zum 1:2, als er im Nachschuss das Leder über die Linie drückte. Der Regen wurde stärker und auf beiden Seiten ergaben sich Gelegenheiten, die Begegnung für sich zu entscheiden. Ein klassischer Konter über die linke Seite führte dann zum erneuten Ausgleich der guten Tumringer. Weitere Chancen konnten Alex Dumitrache und Flamur Shala nicht nutzen, sodass es am Ende bei einer etwas unerfreulichen, aber letztendlich gerechten Punkteteilung blieb. 

Auftaktsieg der Zweiten

TUS Efringen III – Bamlach/Rhenweiler II  1:4

Torschützen: Alan Alo (2), Liviu Fagadar und Alex Dumitrache

Einen farbenfrohen Auftritt erlebten die Zuschauer in Efringen, denn mit einer roten, einer gelb-roten und einigen gelben Karten brachte der Schiri gründlich Farbe ins Spiel, was aber hier und da gerechtfertigt erschien. Bei der Premiere der 2. Mannschaft ließ sich die SPVGG nicht lange bitten und nach 25 Minuten traf Liviu Fagadar zum 0:1. Noch vor der Pause erhöhte Alan Alo auf 0:2. Mit diesem Ergebnis  es in die Kabinen. Nach weiteren guten Chancen der Gäste kam aber Efringen nach einer Stunde zum Anschlusstreffer. Gut fünf Minuten Später schnürte aber Alan Alo mit seinem zweiten Tor einen Doppelpack. Mit dem 1:3 war der Bann gebrochen und das 1:4 durch den pfeilschnellen Alex Dumitrache bedeutete nach 70 Minuten die Entscheidung. Souverän wurde der deutliche Vorsprung über die Zeit gebracht und Trainer Dennis Eisen freute sich mit seiner Truppe über den klaren Auswärtssieg. Nun geht es am kommenden Samstag zu Hause um 15.45 Uhr gegen den FC Huttingen II und man hofft, auch gegen diesen Gegner punkten zu können. 

 

Qualifikation zum Rothaus Bezirkspokal 2020/2021

Spvgg Bamlach/Rheinweiler – FV Tumringen         1:0

( Torschütze Rover Cirstea )

Nach langer Spielpause und wenigen Trainingstagen fand am Sonntag unter besonderen Bedingungen der erste Test für die neue Saison statt.  Zur Qualifikation zum Bezirkspokal hatte die SpVgg den FV Tumringen zu Gast.

Souverän und druckvoll begann die Heimmannschaft das Spiel, war in der ersten Spielhälfte klar überlegen und ging kurz vor der Pause durch Rover Cirstea in Führung.

In der zweiten Hälfte ließ die Kondition und Konzentration stark nach, Tumringen kam besser ins Spiel und hatte Möglichkeiten zum Ausgleich. Unter anderem durch einen Foulelfmeter, welcher aber souverän durch unseren besten Spieler Ivan Reljanovic pariert wurde.

Durch den Sieg hat sich die SpVgg für die Hauptrunde im Bezirkspokal qualifiziert, nächster Gegner ist der SV Wollbach, geplanter Spieltermin Donnerstag 06.08.2020 / 19.00 Uhr, hier kann es aber noch zu einer Änderung kommen, bitte beachten Sie die Info´s auf unserer Internetseite:   www.spvgg.net

Pokalqualifikation in Rheinweiler

SpVgg Bamlach/Rheinweiler vs FV Tumringen am kommenden Sonntag

 

Am kommenden Sonntag, den 02. August empfängt der frischgebackene Meister Bamlach/Rheinweiler den FV Tumringen zum Qualifikationsspiel im Rahmen des Südbadischen Bezirkspokals. Anpfiff der Begegnung ist um 15.00 Uhr auf dem Sportplatz im Kapellengrün Rheinweiler. 

Das Spiel wird unter den vorgeschriebenen Hygieneauflagen und  Abstandsgeboten  durchgeführt. Am Eintritt werden die Personalien der Zuschauer festgehalten. Daher wird den Gästen empfohlen, etwas früher vor Ort zu sein. Der Verein bittet die Zuschauer und Fans um Verständnis und freut sich auf ein tolles Qualifikationsspiel.