Bericht zur Generalversammlung 2019

Bad Bellingen-Rheinweiler – Der Weg zeigt nach oben: „Dem Verein geht es nach mageren Jahren wieder besser – sowohl sportlich als auch finanziell“, lautete das Fazit des geschäftsführenden Vorsitzenden der Spvgg. Bamlach/Rheinweiler, Patric Dosenbach, bei der Jahreshauptversammlung.

Für die nächste Saison wird der Aufstieg in die Kreisliga B angepeilt. Außerdem ist der Umbau des in die Jahre gekommenen Vereinsheims geplant. Hierzu müsse aber erst in aller Sorgfalt ein Konzept erstellt werden, so Dosenbach.

Rückblick                                                                                                                                Die Spielvereinigung blickte bei der Versammlung auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück, das durch die Vizemeisterschaft der Aktivmannschaft gekrönt wurde. Die Mannschaft wurde erst zur Saison 2017/18 für den Spielbetrieb in der Kreisliga C angemeldet, davor war der Verein einige Jahre ohne aktive Herrenmannschaft.

Patric Dosenbach reflektierte das zurückliegende Vereinsgeschehen der Saison 2018/2019. Zahlreiche Veranstaltungen wie der AH-Balinea-Cup, Verkaufsstand am Grasbahnrennen, Bewirtung bei der Krippenausstellung Bamlach, Weihnachtsfeier, Fastnachtsparty in Bamlach, AH-Skiwochenende, Arbeitseinsätze und Vorstandssitzungen zeugen von einem „regen und intakten Vereinsleben“, hielt der Vorsitzende fest.

Seinen besonderen Dank richtete Dosenbach an Clubheimwirt Ante, „der leider die Bewirtung abgibt“, sowie an die vielen Gönner und Sponsoren, allen voran Frank Würzburger, der mit der Firma Würzburger den Verein wirkungsvoll unterstützt habe. Der Vorstand habe für die Bewirtung schon einen aussichtsreichen Kandidaten im Auge.

Aktivmannschaft                                                                                                                     Der sportliche Vorsitzende Stefan Schäfer ließ die Saison der Aktivmannschaft noch einmal Revue passieren. Nach einer spannenden Runde konnte im letzten Spiel gegen den Mitkonkurrenten Tumringen die Vizemeisterschaft gefeiert werden, berichtete er. In dem Kreisliga-C-Team spielten elf Nationen zusammen, was für eine gelungene Integration spreche. Im nächsten Jahr soll laut Schäfer die Meisterschaft angepeilt werden. Trainer Gabriel Iordan werde seine erfolgreiche Arbeit fortsetzen, worüber der Verein sehr glücklich sei. Der Kader bleibe zusammen und ein, zwei Neuzugänge seien in Aussicht.

Kassenbericht                                                                                                                            Der Bericht von Oliver Dosenbach ergab eine „einwandfreie­ und solide geführte Vereinskasse“. Kassenprüfer Thomas Nunninger bestätigte dies.

Wahlen                                                                                                                                Wiedergewählt wurden einstimmig: Stefan Schäfer: Sportlicher Vorsitzender; Oliver Dosenbach: Kassierer; Saskia Steininger: Jugendleiterin. Noch ein Jahr im Amt sind: Patric Dosenbach: Geschäftsführender Vorsitzender; Peter Rotthaus: Schriftführer; Holger Weh: Beisitzer. Weitere Funktionsträger: Frank Würzburger: Kassenprüfer; Thomas Männlin: Kassenprüfer; Oliver Dosenbach: Platzkassierer; Beate Kienzler: Mitgliederverwaltung; Frank Würzburger: Sponsorenbeauftragter; Dirk Nunninger: Festausschuss; Thomas Männlin: Pressewart.

Ehrungen                                                                                                                         Wilhelm Wunderlin wird für seine vielfältigen jahrzehntelangen Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt.

Grußworte                                                                                                                              Emil Schilling, der den verhinderten Bürgermeister Carsten Vogelpohl vertrat, überbrachte die Grüße der Gemeinde und dankte vor allem für die wichtige Jugendarbeit.

 

Der Vorstand der Spvgg Bamlach/Rheinweiler: (vorne, v.l.) Saskia Steininger, Peter Rotthaus und Oliver Dosenbach sowie (hinten, v.l.) Frank Würzburger, Stefan Schäfer, Holger Weh, Thomas Männlin, Dirk Nunninger und Patric Dosenbach

Bad Bellingen siegt in Rheinweiler – Bamlach gewinnt das Dorfderby Grandiose Stimmung und faire Spiele beim AH-Turnier der Spielvereinigung

Wenn AH-Coach Manfred zum alljährlichen AH-Turnier ins Kapellengrün einlädt, hat er keine Mühe ein stattliches Teilnehmerfeld auf die Beine zu stellen. So sind auch am vergangenen Freitag 10 Mannschaften einschließlich der Gastgeber gerne seiner Aufforderung gefolgt. Am Ende siegte der VfR Bad Bellingen und beim anschließenden Dorfderbys freute sich Bamlach über den Wanderpokal.

Wie beliebt das seit Jahren am ersten Juliwochenende stattfindende AH-Turnier der Spielvereinigung ist, zeigen die vielen Stammgäste aus dem gesamten Markgräflerland.

10 spielstarke Oldiemannschaften traten gegeneinander an und die Schiedsrichter hatten keine Probleme die Spiele zu leiten.                                                                                                                                                           Hier gebührt der besondere Dank an Karlfrieder Weh, Franz-Josef Wojciechowski, und Udo Fräulin für die umsichtige Spielleitung.

Nach 27 spannenden Matches war die Zeit schon bis fast 22.00 Uhr fortgeschritten, ehe AH-Coach und Organisator Manfred Fräulin und Bürgermeister Dr. Carsten Vogelpohl die Siegerehrung vornehmen durften. Vogelpohl vertrat auch gleichzeitig als Aufsichtsratsvorsitzender die Balinea-Thermen, die seit Jahren als rühriger Sponsor auftreten. In umgekehrter Weise wurde die Siegerehrung vorgenommen, an deren Ende mit dem VfR Bad Bellingen ein verdienter Sieger vor dem FC Steinenstadt gekürt wurde. Dr. Vogelpohl und Manfred Fräulin lobten noch einmal die Mannschaften für ihren fairen, sportlichen Einsatz. Das Kompliment wurde von den Mannschaftsführern an den Veranstalter mit dem souveränen Turnierleiter Thomas Männlin zurückgegeben. Alle Mannschaften erhielten neben Sachpreisen auch die beliebten Badekarten von Sponsor Balinea-Thermen. Auch die Schiedsrichter ernteten den Dank und Applaus der Teilnehmer und des Veranstalters.

Hier die Platzierungen im Einzelnen:

  1. VfR Bad Bellingen, 2. FC Steinenstadt, 3. FC Neuenburg, 4. SV Istein, 5.SF Müllheim/Vögisheim, 6. SF Hügelheim, 7. FC Wittlingen,
  1. Spvgg Bamlach/Rheinweiler, 9. Märkt/Eimeldingen und 10. SC Kleinkems

 

Die vielen Besucher auf dem Sportgelände im Kapellengrün mussten bis kurz vor 22.00 Uhr warten, ehe das Dorfderby mit rund 30 Spielern aus den Ortsteilen Bamlach und Rheinweiler von Schiri Franz-Josef Wojciechowski angepfiffen wurde. Vom Start weg entwickelte sich ein rasantes Spiel und viele Zuschauer waren ob der spielerischen Qualität der überwiegend jungen Teams begeistert. Rheinweiler ging gleich mit viel Dampf zu Werke und so war das 1:0 durch Alexander Herbster keine Überraschung. Aber die Bamlacher ließen sich nicht lange bitten und Niklas Böttle konnte mit einem Doppelpack zum 2:1 das Match zu Gunsten der Bamlacher drehen. Der Sieger feierte überschwänglich den gewonnenen Wanderpokal, den Manfred Fräulin im Namen der SPVGG übergeben durfte. Noch lange wurde rund ums Clubheim gefeiert, wo das SPVGG-Service-Team die Gäste mit einer schmackhaften Festküche und einer reichhaltigen Getränkeauswahl bewirtete. An der Fußballerbar ließen die Gäste dann den gelungenen Abend mit einem Cocktail ausklingen.

 

AH Turnier um den „ Balinea Cup „ – Freitag 05.07.2019

AH Turnier um den „ Balinea Cup „

Freitag 05.07.2019 – Sportplatz Kapellengrün Rheinweiler

Am Freitag den 05.07.2019 richtet die SpVgg Bamlach/Rheinweiler traditionell das AH Turnier um den „Balinea-Cup“ aus.

Der Festbetrieb beginnt um 17.00 Uhr, gerne können uns die ansässigen Firmen zum „After work – Snack/Bier“ besuchen.

Anpfiff ist um 18.00 Uhr, 10 Mannschaften aus der Region garantieren für spannende Spiele.

Einladung zur Generalversammlung 2019 – Freitag, den 28. Juni 2019 um 20:00 Uhr Clubheim Rheinweiler

zum Abschluss der Saison 2018/19 laden wir Sie zur diesjährigen Generalversammlung am Freitag, den 28. Juni 2019 um 20:00 Uhr ins Clubheim Rheinweiler ein.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung durch den Vorstand
  2. Ehrung der Toten
  3. Protokoll der letzten Generalversammlung
  4. Tätigkeitsbericht des vergangenen Vereinsjahres
  5. Berichte der Trainer/sportlichen Vorstands und Jugendbetreuer
  6. Kassenbericht
  7. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Schatzmeisters
  8. Entlastung der Vorstandschaft
  9. Neuwahlen
  10. Wahl weiterer Funktionsträger
  11. Verschiedenes, Wünsche und Anträge

i.V. Peter Rotthaus

Schriftführer

SPVGG Bamlach/Rheinweiler 1982 e.V.

Kabinen wurden runderneuert

Dank an Frank und Bernd Würzburger

Eifrig wurde die Winterpause genutzt, um die in die Jahre gekommenen Umkleidekabinen im Clubheim der Spvgg. Bamlach/Rheinweiler zu modernisieren. Die Räume wurden mit einem neuen Anstrich versehen und der Bodenbelag erstrahlt nun in einem freundlichen Grünton. Allen Helfern, insbesondere den Herren Frank und Bernd Würzburger ein herzliches Dankeschön für das Engagement. Die Spielerinnen und Spieler nutzen bereits mit Begeisterung die aufgepeppten Räumlichkeiten.

Bild: Umkleiden der Spvgg Bamlach/Rheinweiler

Hemdglunki Umzug am Schmutzige Dunschdig….

In Begleitung der Gugge Ratscha organisiert die Jugendabteilung der SpVgg. Bamlach/Rheinweiler einen Hemdglunki Umzug am 28.02.2019

Start ist um 18.00 Uhr auf dem Schulhof in Rheinweiler, via Schulstrasse, Burgunderstrasse,Metzgerei Dosenbach, Schlossstrasse, durch den Schlossgarten und über die Rotbergerstrasse ins Kapellengrün mit Ende am Clubheim der SpVgg. Bamlach / Rheinweiler.

Dort ist für Essen und Getränke gesorgt.

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer.

Wie werde ich Schiedsrichter?

Du interessierst dich für die Ausbildung zum Schiedsrichter? Doch wie alt muss ich mindestens sein, wo kann ich mich anmelden und wie umfangreich ist die Ausbildung? Mit den nachfolgenden Stichpunkten werden Voraussetzungen, Ausbildung und weitere wichtige Fragen beantwortet.

Mindestalter
Die Schiedsrichter-Ordnung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) empfiehlt ein Mindestalter von 12 Jahren. In einzelnen Landesverbänden wird hiervon abgewichen. In Südbaden zum Beispiel ist das empfohlene Mindestalter 14 Jahre.

Weitere Voraussetzungen
Die Schiedsrichter-Bewerber müssen Mitglied in einem Fußballverein sein (u.a. damit Versicherungsschutz besteht), Interesse am Fußball haben und die Einsatzbereitschaft mitbringen, jährlich mindestens 20 Spielleitungen zu übernehmen und an Weiterbildungsveranstaltungen an acht Abenden pro Jahr teilzunehmen.

Ausbildung
Je nach Bezirk finden die entsprechenden Lehrgänge hierfür statt. Die genauen und aktuellen Termine kannst Du auf dieser Seite weiter unten einsehen.

Prüfung
Schriftliche (Beantwortung von Regelfragen) und auch körperliche Leistungsprüfung mit entsprechenden Anforderungen je Spielklasse.

Einsätze
Nach Prüfung, je nach Alter im Junioren- und auch schon im Senioren-Bereich, beginnend in den Basisklassen. Hierbei erfolgt in der Anfangsphase möglichst Betreuung durch erfahrene Kollegen („Paten“).

Aufstieg
Bei Eignung können gegebenenfalls auf Kreis- und Bezirksebene zwei Klassen in einem Jahr übersprungen werden. Ab den Spielklassen der Landesverbände benötigt jeder Kandidat pro Spielklasse grundsätzlich ein Jahr. Bis in die Bundesliga sollen mindestens sechs bis acht Jahre veranschlagt werden. Die Eignung für die höhere Spielklasse wird durch Schiedsrichter-Beobachter festgestellt.

Finanzen
Die Sportkleidung wird dir von unserem Verein gestellt. Die Fahrtkosten zu den Spielleitungen werden ersetzt, daneben gibt es abhängig von der Spielklasse Aufwandsentschädigungen. Dazu hast Du freien Eintritt bei allen Spielen im Bereich des DFB.

Bezirk Hochrhein
Nächster Lehrgang vom 19.01. – 27.01.2019 / 4 Tage
Wo: Clubheim des FC Wehr, Frankenmatt 15, 79664 Wehr
Anmeldung: Hafes Gerspacher, 0151-17169206, E-Mail: hafes.gerspacher@live.de