SV Wollbach – SpVgg Bamlach/Rheinweiler 5:0

Am vergangenen Samstag waren wir zu Gast beim Tabellenzweiten SV Wollbach.

Von Anfang an setzte der Aufstiegskandidat unsere Abwehr mächtig unter Druck und erspielte sich eine Torchance nach der anderen. Die ersten 30 Minuten konnte die SpVgg.

den eigenen Kasten sauber halten und erspielte sich auch ein, zwei gute Chancen.

Zur Halbzeit stand es dann aber doch  2:0 für die Hausherren.

Auch nach der Halbzeit ging es nur in eine Richtung, Wollbach hatte eine Grosschance nach der anderen; bei der SpVgg. schwanden nach und nach die Kräfte und man konnte nur noch bedingt dagegenhalten.

Schlussendlich ein auch in dieser Höhe verdienter Heimsieg der Wollbacher.

Erstes Heimspiel 2018, drei Punkte im Derby gegen Huttingen!

SpVgg. Bamlach/Rheinweiler I – FC Huttingen III  1 : 0

Torschütze: Sebastian Billich

Aus einer sicheren und gut geordneten Abwehr macht die SpVgg. von Anfang an Druck Richtung Huttinger Tor und erspielte sich eine Torchance nach der anderen.                                                                                     In der 28 Minute erzielte Sebastian Billich nach Vorlage von Daniel Koehly das hochverdiente 1:0. Nach der Pause kam Huttingen besser ins Spiel, doch unser bärenstarker Keeper vereitelte auch die besten Chancen. Verdient brachte man den knappen Vorsprung über die Zeit und feierte die drei Punkte gebührend in der Kabine.

Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer für die Unterstützung, besonders an die drei lautstarken Schlachtenbummler aus Markdorf am Bodensee welche sich spontan entschieden haben das Derby in Rheinweiler anstelle der Bundesligapartie  Freiburg – Stuttgart anzusehen.

Die kommenden Spiele:

 Sonntag 25.03.2018 / 14.30 Uhr

FV Tumringen  – SpVgg Bamlach/Rheinweiler

 

Samstag 07.04.2018 / 17.30 Uhr

SV Wollbach – SpVgg Bamlach/Rheinweiler

AH-Legenden auf Abwegen – Skiwochenende auf der Serneuser Schwendi

Für ein paar Tage wurde der Fussball gegen die Skier getauscht.

Ein Gruppe der AH Legenden verbrachte ein verlängertes Wochenende auf der „ Serneuser Schwendi „ im schweizerischen Klosters.

Bei traumhaftem Bedingungen war man von früh bis spät auf den schnellen Brettern unterwegs, um den Abend mit einem leckeren Essen,

interessanten Diskussionen, Kartenspiel und Tanz zufrieden ausklingen zu lassen.

Herzlichen Dank an die zwei Fahrer und Martin Mössner für die perfekte Organisation.

Aktivmannschaft : Ergebnisse vom Drei Königs Turnier des FC Kandern

SpVgg. Bamlach/Rheinweiler – SV Weilertal 1:0

Torschütze: Alexandru Armasu

 

SV Liel/Niedereggenen – SpVgg. Bamlach/Rheinweiler 1:3

Torschützen: 2× Haron Noori +d 1× Giovanni Mastropiero

 

SpVgg. Bamlach/Rheinweiler – TuS Kl. Wiesental 1:3

Torschütze: Ivan Reljanovic

 

Halbfinale:

SV Liel/Niedereggenen – SpVgg. Bamlach/Rheinweiler 1:0

 

Spiel um Platz 3:

TuS Kl. Wiesental – SpVgg. Bamlach/Rheinweiler 3:1

Torschütze: Ivan Reljanovic

 

Team:

Christian Lienau, Domenik Schlosser, Mateo Knezevic, Ivan Reljanovic

Haron Noori, Alexandru Armasu Giovanni Mastropiero

 

Eine starke Gruppenphase spielte das Team um Coach Patrick Hugenschmidt,

leider fehlte in den entscheidenden K.O.- Spielen das letzte Quäntchen Glück,

so das man sich mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben musste.

WINTERPAUSE

Die Mannschaft und die Vorstandschaft bedanken sich bei allen Zuschauern, Fans und Gönnern für die Hilfe und Unterstützung im vergangenen halben Jahr.                                Ohne Euch würde das Projekt nicht leben! VIELEN DANK

 Wir wünschen Euch schon heute auf diesem Weg ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2018!

VfR Bad Bellingen II – SpVgg Bamlach/Rheinweiler 6:1

Ausfall von acht Stammspieler beim Derby in Bad Bellingen!

Eine schwierige Aufgabe hatte Coach Patrick Hugenschmidt beim Derby in Bad Bellingen. Gleich acht Stammspieler waren zu ersetzen und entsprechend musste die Mannschaft komplett umgestellt werden. Die ersten Minuten konnte die SpVgg noch offen gestalten,  doch Bad Bellingen II kam immer besser ins Spiel und erarbeitete sich eine Torchance nach der anderen. So stand es zur Halbzeit 3:0. Trainer Patrick Hugenschmidt musste in der Pause Aufbauarbeit leisten, die Mannschaft sollte in der zweiten Hälfte nochmal alles geben um das Spiel zu drehen. Doch Bad Bellingen erhöhte schnell auf 4:0. Hoffnung keimte auf als Cessay Dawad in der 69. Minute auf 4:1 verkürzte. Doch kurz darauf folgt das 5:1 und der 6:1 Endstand.                                Die Mannschaft gab alles, die acht Stammspieler konnten nicht ersetzt werden und so musste man sich klar geschlagen geben.

Einen grossen Dank an alle Spieler für ihren Einsatz, ohne euer Engagement hätte das Spiel nicht stattfinden können.

Torschütze: Cessay Dawad

SpVgg Bamlach/Rheinweiler – SpVgg. Märkt-Eimeldingen II 5:0

Märkt/Eimeldingen ohne Chance in Rheinweiler

Der strömende Regen glitzerte im Flutlicht und von Beginn an gaben beide Teams Vollgas. Doch Eimeldingen hatte das Pulver bald verschossen und der kaum zu haltende Haron Noori besorgte bereits in der 6. Spielminute nach glänzender Vorarbeit von Marc Schmidt das 1:0. Die Spielvereinigung presste früh und die Gäste kamen kaum zur Entfaltung. Eckball um Eckball flog in den Eimeldinger Strafraum, doch Sebastian Billich, Cessay Dawad und Giovanni Mastropierro vergaben reihenweise die guten Chancen. Wenn dann der Gegner mal durchbrach war da noch Keeper Ivan Reljanovic der nichts anbrennen ließ. So war das knappe 1:0 zur Pause mehr als schmeichelhaft für die Gastmannschaft. In der zweiten Spielhälfte wurde das Anrennen dann belohnt und Kapitän Giovanni staubte zum längst fälligen 2:0 ab. Weiter spielte abgesehen von einigen Nadelstichen des Gegners nur die SPVGG und Sebi Billich durfte die Vorarbeit von Cessay Dawad zum 3:0 verwandeln. Auch das 4:0 war Angelegenheit von Sebastian Billich, der dieses Mal von Antonio Castiglione´s Freistoß profitierte. Dann folgte der große Auftritt von Oldie Axel Schneider der unnachahmlich zum 5:0 einnetzte. Leider verletzte er sich dabei und musste schon nach kurzer Zeit wieder das Spielfeld verlassen. Weitere glänzende Einschussgelegenheiten wurden vergeben, sodass die völlig überforderten Eimeldinger am Ende mit dem 0:5 noch gut bedient waren.

Torschützen:  2x Sebastian Billich, 1x Haron Noori, 1x Giovanni Mastropierro,1x Axel Schneider

SV Istein II – SpVgg. Bamlach/Rheinweiler 1:4

Ungewohntes Terrain, zum ersten Mal in dieser Saison spielte die Aktivmannschaft auf roter Erde. Unsere Spieler stellten sich aber schnell auf die neue Situation ein und übernahmen das Kommando! Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor des SV Istein, in der 20. Min ging die SpVgg. durch einen Treffer von Antonio Castiglione in Führung. Sebastian Billich erhöhte wenige Minuten später auf 0:2. Die Mannen der SpVgg hat das Spiel fest im Griff, trotzdem konnte Istein kurz vor der Halbzeitpause durch einen Foulelfmeter auf 1:2 verkürzen. Die zweite Hälfte begann auf beiden Seiten recht zögerlich, erst als Haron Noori in der 60. Minute nach einem Dribbling das 1:3 erzielte nahm die SpVgg. wieder Fahrt auf. Es ging hin und her, unsere Torwart Ivan Reljanovic musste mehrmals im Eins gegen Eins überzeugen. In der 82 Minute köpfte Sebastian Billich nach einem Eckball von Axel Schneider zum 1:4 Endstand ein.

 Torschützen: 2 x Sebastian Billich, 1 x Antonio Castiglione, 1x Haron Noori

 Unsere im Sommer neu gegründete Aktivmannschaft steht nach der Vorrunde auf einem hervorragenden dritten Tabellenplatz mit sieben Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen, WEITER SO! Ein Dank an alle, die das Projekt ins Leben gerufen und unbeirrt durchgezogen haben bzw. an alle die es unterstützen und am Leben halten.

SG Malsburg/Marzell II – SpVgg. Bamlach/Rheinweiler 2:3

Marzell, +5°C, Regen, drei Tore von der italienischen Rakete, drei Punkte, was will man am Sonntagmorgen mehr!?

Im strömenden Regen, auf einem in die Jahre gekommenen Kunstrasenplatz war ein geordnetes Spiel nur bedingt möglich, viel war auf beiden Seiten dem Zufall überlassen. In der 15 Minute konnte der Malsburger Keeper eine Flanke von Sebastian Billich nicht festhalten, Giovanni Mastropierro köpfte reaktionsschnell zur 1:0 Führung ein. Kurz darauf verwandelte der Malsburger Libero einen direkten Freistoss zum 1:1 Ausgleich. Die Gastmannschaft übernahm das Kommando, kam mit den schlechten Gegebenheiten besser zurecht und ging kurz vor der Halbzeit mit 2:1 in Führung. Trainer Patrick Hugenschmidt muss in der Halbzeitpause die richten Worte gefunden haben! Quasi mit dem Anpfiff der zweiten Halbzeit gelang Giovanni Mastropierro der 2:2 Ausgleich, unsere Mannschaft war nicht wieder zu erkennen, es ging nur noch in eine Richtung. Malsburg/Marzell hatte Schwierigkeiten aus der eigenen Hälfte zu kommen. So gelang dem Mann des Tages Giovanni Mastropierro nach einem Durcheinander im gegnerischen Strafraum das dritte und entscheidende Tor zum 3:2. Diese Führung liess sich unsere Mannschaft, geführt durch die Mittelfeldstrategen Daniel Koehly und Sebastian Billich bzw. dem umsichtigen Libero Thomas Herion nicht mehr nehmen. Der Auswärtssieg wurde entsprechend gefeiert.

Torschützen: 3 x Giovanni Mastropierro