SF Müllheim / Vögisheim gewinnt das AH Turnier um den „ Balinea Cup „

am vergangenen Freitag fand auf dem Sportplatz im  Kapellengrün das inzwischen schon  traditionelle AH Turnier um den „Balinea-Cup“ statt.

10 Mannschaften aus der Region kämpften ab 18.30 Uhr um den von der Bade und Kurverwaltung gespendeten Pokal, viele spannende und faire Spiele wurde ausgetragen.

Im Endspiel standen sich die Sportfreunde aus Müllheim/Vögisheim und der FC Neuenburg gegenüber. Mülheim/Vögisheim konnte die Partie knapp für sich entscheiden.

  • 1)    SF Müllheim Vögisheim
  • 2)    FC Neuenburg
  • 3)    Bamlach/Rheinweiler

Frau Räuber / Kurdirektorin und Manfred Fräulin / Turnierorganisator übergaben jeder Mannschaft  10 Freikarten für die Balinea Therme als Dankeschön für die Teilnahme.

Besten Dank an alle Helfer die zu dem gelungenen Abend beigetragen haben.

AH Turnier um den „Balinea Cup“

Am Freitag den 06.07.2018 richtet die SpVgg Bamlach/Rheinweiler wieder das AH Turnier um den „Balinea-Cup aus. Der Festbetrieb beginnt um 17.00 Uhr, gerne können uns die ansässigen Firmen zum „after work Snack/Bier“ besuchen. Anpfiff ist um 18.30 Uhr, 10 Mannschaften aus der Region garantieren für spannende Spiele. Wir hoffen auf viele Zuschauer aus der Gemeinde

SpVgg-Legenden auf Abwegen – Vereinsmeisterschaft Tennis 2018

Ein kleiner Kreis der « Alten Herren « spielte am vergangenen Samstag um die interne

Tennisvereinsmeisterschaft der SpVgg.  28 faire, spannende und zum Teil hart umkämpfte Partien wurden in der Vorrunde « Alle gegen Alle « ausgetragen, im Endspiel standen sich  Thomas Männlin und Frank Schamberger gegenüber, Thomas Männlin konnte das Finale knapp aber schlussendlich verdient für sich entscheiden.

Herzlichen Dank an Sebastian Billich für die perfekte Turnierorganisation und den Herren 50 des Tennisverein für die super Bewirtung. Wir kommen 2019 gerne wieder!

 

Die einzelnen Platzierungen:

Thomas Männlin

Frank Schamberger

Stefan Kramer

Martin Männlin

Gert Schepens

Martin Mössner

Stefan Schäfer

SpVgg. Bamlach/Rheinweiler – SV Istein II 2 : 4

Im letzten Heim bzw. Rundenspiel 2017/2018 konnte die Mannschaft der SpVgg. nur in den ersten Minuten glänzen. Gleich zu Beginn ging man mit 1:0 in Führung, Istein konnte aber zwei Minuten später ausgleichen und ging bis zum Ende der ersten Halbzeit mit 4:1 in Führung. Viele individuelle Fehler machten es der Gastmannschaft leicht die vorhandenen Chancen zu nutzen. In der 50 Minute konnte man noch auf 2:4 verkürzen aber schlussendlich musste man sich klar und verdient geschlagen geben.

Torschüzte: 1x Alexandru-Adrian Armasu, 1x Ivan Stojanovic

Die Aktivmannschaft beendet ihre erste Saison auf einem guten fünften Platz, Gratulation!

SpVgg. Bamlach/Rheinweiler – SG Malsburg Marzell II 1:0

Von Anfang an entwickelte sich ein munteres Hin und Her mit Torchancen auf beiden Seiten. Allerdings sollte keiner Mannschaft das Führungstor in der ersten Halbzeit gelingen, was auch an den beiden guten Torhütern lag. Nach der Pause macht die Heimmannschaft noch mehr Druck und Antonio Castiglione erzielte in der 75 Min. das spielentscheidende Tor. Mit einer kämpferisch überzeugenden Leistung blieben die drei Punkte in Rheinweiler.

Torschütze: 1x Antonio Castiglione

SpVgg. Bamlach/Rheinweiler – Bosporus FC Friedlingen III 2:1

Von Anfang an entwickelte sich ein munteres Hin und Her mit etlichen guten Torchancen auf beiden Seiten. Allerdings sollte keiner Mannschaft das Führungstor in der ersten Halbzeit gelingen, was auch an den beiden guten Torhütern lag. Nach der Pause macht die Heimmannschaft noch mehr Druck und Gabriel Iordan brachte die SpVgg. in der 50 Min. durch einem Sonntagsschuss aus der eigenen Hälfte mit 1:0 in Führung, wenige Minuten später konnte Christian Lienau auf 2:0 erhöhen. Durch eine Unachtsamkeit in der eigenen Abwehr verkürzte Friedlingen in der 86 Min. noch auf 2:1. Doch mit einer kämpferisch überzeugende Leistung wurde der Vorsprung souverän über die Zeit gebracht.

Torschützen: 1x Gabriel Iordan,  1x Christian Lienau

SV Wollbach – SpVgg Bamlach/Rheinweiler 5:0

Am vergangenen Samstag waren wir zu Gast beim Tabellenzweiten SV Wollbach.

Von Anfang an setzte der Aufstiegskandidat unsere Abwehr mächtig unter Druck und erspielte sich eine Torchance nach der anderen. Die ersten 30 Minuten konnte die SpVgg.

den eigenen Kasten sauber halten und erspielte sich auch ein, zwei gute Chancen.

Zur Halbzeit stand es dann aber doch  2:0 für die Hausherren.

Auch nach der Halbzeit ging es nur in eine Richtung, Wollbach hatte eine Grosschance nach der anderen; bei der SpVgg. schwanden nach und nach die Kräfte und man konnte nur noch bedingt dagegenhalten.

Schlussendlich ein auch in dieser Höhe verdienter Heimsieg der Wollbacher.

Erstes Heimspiel 2018, drei Punkte im Derby gegen Huttingen!

SpVgg. Bamlach/Rheinweiler I – FC Huttingen III  1 : 0

Torschütze: Sebastian Billich

Aus einer sicheren und gut geordneten Abwehr macht die SpVgg. von Anfang an Druck Richtung Huttinger Tor und erspielte sich eine Torchance nach der anderen.                                                                                     In der 28 Minute erzielte Sebastian Billich nach Vorlage von Daniel Koehly das hochverdiente 1:0. Nach der Pause kam Huttingen besser ins Spiel, doch unser bärenstarker Keeper vereitelte auch die besten Chancen. Verdient brachte man den knappen Vorsprung über die Zeit und feierte die drei Punkte gebührend in der Kabine.

Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer für die Unterstützung, besonders an die drei lautstarken Schlachtenbummler aus Markdorf am Bodensee welche sich spontan entschieden haben das Derby in Rheinweiler anstelle der Bundesligapartie  Freiburg – Stuttgart anzusehen.

Die kommenden Spiele:

 Sonntag 25.03.2018 / 14.30 Uhr

FV Tumringen  – SpVgg Bamlach/Rheinweiler

 

Samstag 07.04.2018 / 17.30 Uhr

SV Wollbach – SpVgg Bamlach/Rheinweiler

AH-Legenden auf Abwegen – Skiwochenende auf der Serneuser Schwendi

Für ein paar Tage wurde der Fussball gegen die Skier getauscht.

Ein Gruppe der AH Legenden verbrachte ein verlängertes Wochenende auf der „ Serneuser Schwendi „ im schweizerischen Klosters.

Bei traumhaftem Bedingungen war man von früh bis spät auf den schnellen Brettern unterwegs, um den Abend mit einem leckeren Essen,

interessanten Diskussionen, Kartenspiel und Tanz zufrieden ausklingen zu lassen.

Herzlichen Dank an die zwei Fahrer und Martin Mössner für die perfekte Organisation.