WINTERPAUSE

Die Mannschaft und die Vorstandschaft bedanken sich bei allen Zuschauern, Fans und Gönnern für die Hilfe und Unterstützung im vergangenen halben Jahr.                                Ohne Euch würde das Projekt nicht leben! VIELEN DANK

 Wir wünschen Euch schon heute auf diesem Weg ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2018!

VfR Bad Bellingen II – SpVgg Bamlach/Rheinweiler 6:1

Ausfall von acht Stammspieler beim Derby in Bad Bellingen!

Eine schwierige Aufgabe hatte Coach Patrick Hugenschmidt beim Derby in Bad Bellingen. Gleich acht Stammspieler waren zu ersetzen und entsprechend musste die Mannschaft komplett umgestellt werden. Die ersten Minuten konnte die SpVgg noch offen gestalten,  doch Bad Bellingen II kam immer besser ins Spiel und erarbeitete sich eine Torchance nach der anderen. So stand es zur Halbzeit 3:0. Trainer Patrick Hugenschmidt musste in der Pause Aufbauarbeit leisten, die Mannschaft sollte in der zweiten Hälfte nochmal alles geben um das Spiel zu drehen. Doch Bad Bellingen erhöhte schnell auf 4:0. Hoffnung keimte auf als Cessay Dawad in der 69. Minute auf 4:1 verkürzte. Doch kurz darauf folgt das 5:1 und der 6:1 Endstand.                                Die Mannschaft gab alles, die acht Stammspieler konnten nicht ersetzt werden und so musste man sich klar geschlagen geben.

Einen grossen Dank an alle Spieler für ihren Einsatz, ohne euer Engagement hätte das Spiel nicht stattfinden können.

Torschütze: Cessay Dawad

SpVgg Bamlach/Rheinweiler – SpVgg. Märkt-Eimeldingen II 5:0

Märkt/Eimeldingen ohne Chance in Rheinweiler

Der strömende Regen glitzerte im Flutlicht und von Beginn an gaben beide Teams Vollgas. Doch Eimeldingen hatte das Pulver bald verschossen und der kaum zu haltende Haron Noori besorgte bereits in der 6. Spielminute nach glänzender Vorarbeit von Marc Schmidt das 1:0. Die Spielvereinigung presste früh und die Gäste kamen kaum zur Entfaltung. Eckball um Eckball flog in den Eimeldinger Strafraum, doch Sebastian Billich, Cessay Dawad und Giovanni Mastropierro vergaben reihenweise die guten Chancen. Wenn dann der Gegner mal durchbrach war da noch Keeper Ivan Reljanovic der nichts anbrennen ließ. So war das knappe 1:0 zur Pause mehr als schmeichelhaft für die Gastmannschaft. In der zweiten Spielhälfte wurde das Anrennen dann belohnt und Kapitän Giovanni staubte zum längst fälligen 2:0 ab. Weiter spielte abgesehen von einigen Nadelstichen des Gegners nur die SPVGG und Sebi Billich durfte die Vorarbeit von Cessay Dawad zum 3:0 verwandeln. Auch das 4:0 war Angelegenheit von Sebastian Billich, der dieses Mal von Antonio Castiglione´s Freistoß profitierte. Dann folgte der große Auftritt von Oldie Axel Schneider der unnachahmlich zum 5:0 einnetzte. Leider verletzte er sich dabei und musste schon nach kurzer Zeit wieder das Spielfeld verlassen. Weitere glänzende Einschussgelegenheiten wurden vergeben, sodass die völlig überforderten Eimeldinger am Ende mit dem 0:5 noch gut bedient waren.

Torschützen:  2x Sebastian Billich, 1x Haron Noori, 1x Giovanni Mastropierro,1x Axel Schneider

SV Istein II – SpVgg. Bamlach/Rheinweiler 1:4

Ungewohntes Terrain, zum ersten Mal in dieser Saison spielte die Aktivmannschaft auf roter Erde. Unsere Spieler stellten sich aber schnell auf die neue Situation ein und übernahmen das Kommando! Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor des SV Istein, in der 20. Min ging die SpVgg. durch einen Treffer von Antonio Castiglione in Führung. Sebastian Billich erhöhte wenige Minuten später auf 0:2. Die Mannen der SpVgg hat das Spiel fest im Griff, trotzdem konnte Istein kurz vor der Halbzeitpause durch einen Foulelfmeter auf 1:2 verkürzen. Die zweite Hälfte begann auf beiden Seiten recht zögerlich, erst als Haron Noori in der 60. Minute nach einem Dribbling das 1:3 erzielte nahm die SpVgg. wieder Fahrt auf. Es ging hin und her, unsere Torwart Ivan Reljanovic musste mehrmals im Eins gegen Eins überzeugen. In der 82 Minute köpfte Sebastian Billich nach einem Eckball von Axel Schneider zum 1:4 Endstand ein.

 Torschützen: 2 x Sebastian Billich, 1 x Antonio Castiglione, 1x Haron Noori

 Unsere im Sommer neu gegründete Aktivmannschaft steht nach der Vorrunde auf einem hervorragenden dritten Tabellenplatz mit sieben Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen, WEITER SO! Ein Dank an alle, die das Projekt ins Leben gerufen und unbeirrt durchgezogen haben bzw. an alle die es unterstützen und am Leben halten.

SG Malsburg/Marzell II – SpVgg. Bamlach/Rheinweiler 2:3

Marzell, +5°C, Regen, drei Tore von der italienischen Rakete, drei Punkte, was will man am Sonntagmorgen mehr!?

Im strömenden Regen, auf einem in die Jahre gekommenen Kunstrasenplatz war ein geordnetes Spiel nur bedingt möglich, viel war auf beiden Seiten dem Zufall überlassen. In der 15 Minute konnte der Malsburger Keeper eine Flanke von Sebastian Billich nicht festhalten, Giovanni Mastropierro köpfte reaktionsschnell zur 1:0 Führung ein. Kurz darauf verwandelte der Malsburger Libero einen direkten Freistoss zum 1:1 Ausgleich. Die Gastmannschaft übernahm das Kommando, kam mit den schlechten Gegebenheiten besser zurecht und ging kurz vor der Halbzeit mit 2:1 in Führung. Trainer Patrick Hugenschmidt muss in der Halbzeitpause die richten Worte gefunden haben! Quasi mit dem Anpfiff der zweiten Halbzeit gelang Giovanni Mastropierro der 2:2 Ausgleich, unsere Mannschaft war nicht wieder zu erkennen, es ging nur noch in eine Richtung. Malsburg/Marzell hatte Schwierigkeiten aus der eigenen Hälfte zu kommen. So gelang dem Mann des Tages Giovanni Mastropierro nach einem Durcheinander im gegnerischen Strafraum das dritte und entscheidende Tor zum 3:2. Diese Führung liess sich unsere Mannschaft, geführt durch die Mittelfeldstrategen Daniel Koehly und Sebastian Billich bzw. dem umsichtigen Libero Thomas Herion nicht mehr nehmen. Der Auswärtssieg wurde entsprechend gefeiert.

Torschützen: 3 x Giovanni Mastropierro

Spiel gegen TJZ Weil abgesagt

Am Ende waren es zu viele Krank- und Abwesenheitsmeldungen, die Coach Patrick Hugenschmidt entgegen nehmen musste um das Spiel gegen TJZ Weil durchzuführen. Leider kam uns unser Gegner überhaupt nicht entgegen was eine Spielverlegung anbelangte und sie beharrten auf den Spieltermin. Somit blieb uns nichts anderes übrig als das Spiel abzusagen.

FC Bosporus Friedlingen III – SpVgg Bamlach/Rheinweiler 3:6 (3:1)

In elf Minuten das Spiel komplett gedreht!

Ein unterhaltsames Spiel unserer Mannschaft konnten die zahlreich mitgereisten Fans in Friedlingen beobachten, aber nun zuerst der Reihe nach. Den besseren Anfang hatten die Hausherren aus Friedlingen, welche wie wir mit einigen alten Kempen angetreten sind. So zeigte Faik Zikolli schon nach vier Minuten, dass er das runde Leder noch immer bravourös beherrscht und zum 1:0 einnetzte. Unsere Mannschaft kam dann etwas besser ins Spiel, aber vorne wurden zahlreiche Chancen vergeben. Wie es halt im Fußball so ist, rächt sich dies meistens und Bosporus erhöhte auf 2:0. Ein Ruck ging durch unsere Elf und schon bald konnte unser Capitano Giovanni zum 2:1 verkürzen. Leider war es nach drei Minuten wieder Faik Zikolli, der noch vor der Pause auf 3:1 erhöhte.

Unsere Jungs gingen mit gesenkten Köpfen in die Kabine und nicht wenige dachten, dass die Trauben heute zu hoch hängen würden. Was auch immer Coach Patrick Hugenschmidt den Jungs eingeflüstert hat, aber in der zweiten Halbzeit hat man sich auf die Tugenden der SpVgg besinnt. Mit stoischer Ruhe und sicherem Passspiel machte man gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit Druck und Ivan Stojanovic verkürzte mit einem sehenswerten „Heber“ auf 3:2. Dieser Treffer war der Beginn von elf sensationellen Minuten, denn in dieser Zeit drehten unsere Jungs das Spiel. Sebastian Billich gelang nach toller Vorarbeit von Gio das 3:3. Wieder Ivan netzte dann zum 3:4 ein. Die Spielvereinigung hatte nun das Spiel absolut im Griff und unser Spielführer Giovanni gelang dann in der 75. und 77. Minuten erneut ein Doppelschlag.

So stand es am Ende 3:6 für die Jungs von Trainer Patrick Hugenschmidt. Gratulation an das Team! Am kommenden Samstag um 16 Uhr gibt dann der Tabellenführer TJZ seine Visitenkarte im Kapellengrün ab.

Unsere Elf:
Ivan Reljanovic, Stefan Schaefer, Marc Schmidt, Daniel Billich, Patrick Hugenschmidt, Dirk Nunninger, Stanley Ebohimhen, Sebi Billich, Giovanni Mastropierro, Haron Noori, Ivan Stojanovic, Alex Schledowez, Ceesay Dawad, Antonio Castiglione, Christian Lienau

SpVgg Bamlach/Rheinweiler – TuS Efringen/Kirchen 4:1

Vierter Heimspieltag der Aktivmannschaft, zu Gast war die dritte Mannschaft des TuS Efringen-Kirchen.

Man merkte es unserer Mannschaft an, nach den schwachen Auftritten in den letzten drei Wochen wollten sie es heute besser machen. Von Anfang war man konzentriert bei der Sache, stellten den Gegner zu und spielte klare Pässe in die Spitze.Der Lohn dafür war eine souveräne 4:1 Führung zur Halbzeit.

Auch in der zweiten Halbzeit spielte man nach vorne und versuchte so den Druck von der eigenen Abwehr zu nehmen. Schlussendlich ein klarer, auch in dieser Höhe verdienter Sieg für die Mannen der Spielvereinigung.

Torschützen: Haron Noori, Sebastian Billich, Daniel Koehly; Stanley Ebhohimhen